Unser sicherlich umfangreichstes Projekt im Bereich Education wurde 1999 gegründet und wächst seitdem kontinuierlich. In ein, zwei Sätze zu fassen, was das Movie-College eigentlich alles ist, scheint unmöglich. Auch und gerade weil so viele unterschiedliche Menschen so viele individuelle Nutzungswege dieser Plattform favorisieren.

 

Fakt ist, dass unzählige Menschen durch das Movie-College in die Medienbranche hinein begleitet wurden, im Studium oder der Ausbildung regelmäßig verschiedenste Themenbereiche nachgelesen und sich über die verschiedenen Comunity-Wege mit Gleichgesinnten connected haben.

 

  • Unter "Aktuell" findet man Nachrichten, Informationen, Festival,- und Veranstaltungsberichte, Termine und mehr.
  • Unter "Filmschule" finden sich zahllose Kapitel zu allen Bereichen der Medien in Theorie und Praxis
  • "Community" gehört dem Gedankenaustausch, dem Networking
  • Unter "Seminare & Workshops" findet man Angebote des Movie-College für jene Bereiche, bei denen "Hands-On" Workshops oder professionell betreute e-learning Seminare vertiefendes Wissen ermöglichen.

 

Ziele/Aufgaben

Entfaltung von Kreativität sollte keine Frage der Herkunft oder großer finanzieller Möglichkeiten sein. Sinn des Movie-College ist es, allen Interessierten Wissen über Film, Regie, Drehbuch und Produktion sowie die verwandten oder damit verbundenen Medien zugänglich zu machen. Dies schließt auch zahlreiche Informationsquellen mit ein, die Produktionsfirmen im Allgemeinen als Verschlusssachen betrachten.

 

Das Movie-College war mehrfach in Folge für den Adolf-Grimme Online Award nominiert, seine Inhalte wurden in zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten, Bachelor,- und Doktorarbeiten zitiert und in diversen Büchern, darunter einige Schulbücher, abgedruckt.

 

Den direktesten Eindruck erhält man sicherlich, wenn man das Movie-College einfach selber besucht.