Inhalt

Der international bekannte Künstler César Manrique wurde 1919 in Arrecife auf der Insel Lanzarote geboren. Schon bevor er an der Hochschule der schönen Künste in Madrid studierte, trat er mit seiner gegenstandslosen Kunst in die Öffentlichkeit. Trotz seines großen Erfolgs in New York, wo er mit Künstlern wie Andy Warhol, Frank Stella und Roy Lichtenstein zusammentraf, zog es ihn 1968 wieder in die kanarische Heimat zurück. Dort begann er, in einem kaum vorstellbaren Maße die vulkanische Insel als Maler, Bildhauer, Architekt und Landschaftsgestalter zu prägen.

 

 

Ihm gelang das Unglaubliche: Aus den tristen Lavasträngen formte er zahllose Bauten, Objekte und Anlagen von exotischer Schönheit. Die wirkliche Essenz seines Lebens war jedoch die Malerei, in der er innovativ und in vieler Hinsicht richtungsweisend war. César Manrique verunglückte am 25. September 1992 tödlich.

 

 

Neun Monate zuvor drehten wir mit einem deutschen Team diesen aufwändigen Film über Manrique und sein BMW Art-Car.Bereits vor Cesar Manrique hatten namhafte Künstler wie Frank Stella, Andy Warhol oder Roy Lichtenstein BMWs gestaltet.

 

 

Im Laufe der Dreharbeiten ermöglichte die große Nähe zu Manrique und ausgiebige Gespräche über sein Leben und seine Arbeit die vermutlich letzten Filmaufnahmen mit ihm. Der Film erzählt von der Kraft der Farben und Formen in seinen Arbeiten, von der unerwarteten Schönheit in der Kargheit Lanzarotes und vom Entstehen des Art-Car. Die Erhaltung der natürlichen Harmonie in den Dingen: Der Mikrokosmos von César Manrique.

 

Der fertige Film begleitete als Visualisiierung des Entstehungsprozesses das BMW Art-Car zu diversen Ausstellungen auf der ganzen Welt (Louvre, Prado uvm.).

 

Fernsehausstrahlungen

Amerikanisches Kabelfernsehen

Deutsche Welle

 

Stab

Kamera Claude Dupont, Mathias Allary, Jörg Widmer Sprecher Joachim Höppner
Ton Estela Sanz Posteguillo Musik Christian Knobel
Mischung Rainer Ottenweller Regieassistenz Esma Yilmaz
Schnitt Angelika Betz, Mathias Allary Buch, Regie Mathias Allary
Aufnahmeleitung Björn Jensen  Redaktion  Johannes Schultz

 

Eine Produktion von Allary Film, TV & Media im Auftrag von BMW

 

 

Technische Daten

  • Originaltitel: Bewegung in Farbe (Corporate-Film, 1991)
  • Länge: 18 Minuten Format: 16 mm, Farbe
  • Regie: Mathias Allary
  • Drehbuch: Mathias Allary